INHALT

Auch nach 20 Jahren trifft die junge Kellermeisterin Franziska Gasser in Südtirol noch auf die alten Fronten zwischen Italienern und Deutschen. Kann eine aufkeimende Liebe das aushalten? Denn sie verliebt sich, ohne es zu wollen, in Marco Antonelli, den behandelnden Arzt ihres Vaters. Die Familien trennen unsichtbare Hürden aus der Vergangenheit. Franzi wird klar: Sie muss das Geheimnis lüften und alte Zöpfe abschneiden, um eine Chance zu haben. Franziska Gasser wollte eigentlich nie wieder einen Fuß auf das heimatliche Weingut in Südtirol setzen. Zu tief sitzt ihr Groll auf ihren konservativen Vater Josef, der seine Landsleute immer noch in „Deutsche“ und „Italiener“ einteilt. Nachdem der Vater jedoch durch einen Autounfall außer Gefecht gesetzt ist, eilt die studierte Kellermeisterin ihrer Mutter Theresa zu Hilfe, da die Weinlese kurz bevorsteht und jede Hand gebraucht wird. Die Visite am Krankenbett ihres Vaters bestätigt Franziskas Befürchtungen. Josef hat sich nicht verändert, und so misstraut er der niederschmetternden Diagnose, die Marco Antonelli, sein behandelnder Arzt, für ihn hat, weil dieser Italiener ist. Josef hat eine nicht kurierbare Innenohrerkrankung, deren Folgen ihn berufsunfähig machen. Die Schwindelattacken, die den Autounfall verursacht haben, werden bleiben. Franzi ist in einem Dilemma: Auf keinen Fall will sie das elterliche Weingut übernehmen. Sie weiß, dass sie mit ihrem Vater nicht einträchtig würde zusammenarbeiten können. Außerdem kann sie ihre Vision des Weinbaus nur auf großen Weingütern umsetzen. Gleichzeitig will sie ihre Mutter nicht im Stich lassen. Seufzend stimmt diese zu, dass sich Franzi nach einem Pächter für das Weingut umsieht. Fündig wird Franzi ausgerechnet bei den Antonellis. Aber jetzt macht auch Theresa die Schotten dicht und verbietet ihr, den Kontakt voranzutreiben. Franzi wird mehr als misstrauisch. Was steckt hinter diesem merkwürdigen Verhalten? Warum schalten ihre Eltern auf Rot, wenn sie den Namen Antonelli hören? Erschwerend kommt hinzu, dass sie den sympathischen Arzt ihres Vaters mehr als nur nett findet. In einer Schachtel entdeckt sie einen uralten Zeitzünder sowie einen Zeitungsartikel aus den 60er-Jahren. Franzis Großvater hatte damals einen Hinterhalt gelegt, der tödlich endete. Es war ausgerechnet Marcos Opa, der damals ums Leben kam. Erschüttert erkennt Franzi die Dimension dieser Tat. Nicht nur, dass ihr Großvater Marco seinen Opa genommen hat. Er hat damit auch einen entscheidenden Beitrag zu der verheerenden Fehde zwischen Italienern und Deutsch-Tirolern geleistet. Darüber hinaus entdeckt Franzi noch ein bittersüßes Geheimnis ihrer Mutter, das einen normalen Umgang zwischen den beiden Familien erschwert. Können unter diesen Umständen die zarten Gefühle, die Marco und Franzi inzwischen füreinander empfinden, zu einer echten Liebe heranreifen? Franzi resigniert. Aber dann realisiert sie, dass ihr Vater nachdenklich geworden ist und einige Hebel umlegt.

Rezensionen


Keine Bewertungen
EMPFEHLUNG
  • Ein Sommer in Antwerpen (2021)

    image
    Carolinas, „Caros“, Sommer in Antwerpen wird anders, als sie dachte. Eigentlich will sie mit Johann ein neues Modelabel in Hamburg gründen. Aber Mathis wirbelt...
  • Ein Sommer in der Bretagne (2022)

    image
    Tierärztin Britta ist frisch getrennt und offen für einen Neubeginn, am liebsten in der Bretagne. Ihr Traumhaus hat sie dafür schon gefunden. Doch auch Yves hat...
  • Kalbimdeki Aci (1983)

    image
    Ferdi and Zeynep's paths cross by chance. The two young people soon become emotionally close. However, Ferdi disappears unannounced to help his grandfather, who...
  • The Girl in the Park (1968)

    image
    The story of the birth of a love between two young people, about its duration, with all the difficulties and beauty that it brings, the closing of that love...
TOP-LISTEN

TvProfil verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Website zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier: datenschutzerklärung.