INHALT

Léo (Christopher Lambert) ist am Tiefpunkt seines Lebens angelangt. Nach diversen Schicksalsschlägen vegetiert der französische Ex-Berufsboxer in der kolumbianischen Hafenstadt Cartagena dahin. Er hängt an der Flasche, ist verschuldet und braucht dringend Geld. Bei der Jobsuche kann er nicht wählerisch sein, und so bewirbt er sich als Pfleger bei der wohlhabenden Muriel (Sophie Marceau), die seit einem Autounfall vom Hals abwärts gelähmt ist. Bislang haben sich nur Frauen beworben, deshalb hat Muriels Haushälterin Lucia (Margarita Rosa de Francisco) ihre Zweifel, ob ein Mann, der zudem einen heruntergekommenen Eindruck macht, für diese sensible Arbeit geeignet ist. Außerdem könnten die beiden unterschiedlicher nicht sein: Muriel lebt in der Welt der Literatur, der wortkarge Léo gibt vor, nicht lesen zu können - zumindest verstehe er nicht, was in Büchern geschrieben steht. Wider Erwarten gewinnt er mit seinem rauen Charme bald das Vertrauen Muriels, die sich seit dem Unglück in einen Panzer der Verbitterung zurückgezogen hat. Dank seiner Ermutigung verlässt sie nach Jahren erstmals wieder das Haus. Sonnenstrahlen auf der Haut und das Gefühl, im frischen Gras zu liegen, geben ihrem monotonen Leben wieder einen Sinn. Umso bitterer ist es für sie, als Léo plötzlich nur noch unregelmäßig erscheint. Ihr Pfleger hat sich auf eine prekäre Wette mit seinem Freund, dem Boxtrainer Valdes (Rodolfo de Souza), eingelassen. Léo soll die junge Boxerin Lina (Linnett Hernandez Valdes) für einen Kampf trainieren - und wenn sie gewinnt, ist Léo seine Schulden los. Für diesen Fall hat Léo bereits Pläne geschmiedet, für sich und Muriel. Christopher Lambert und Sophie Marceau verkörpern in diesem Melodram zwei schillernde Charaktere, die bemerkenswert von ihrem bisherigen Darsteller-Image abweichen. Als trinkender Ex-Boxer erobert der frühere "Highlander" das Herz einer gelähmten Frau, deren Behinderung ähnlich detailliert geschildert wird wie in Alejandro Amenábars Oscar-prämiertem Meisterwerk "Das Meer in mir". Die stimmungsvolle Geschichte lebt von der sonnendurchfluteten Atmosphäre der kolumbianischen Hafenstadt Cartagena. Alain Monne realisierte sein Debüt nach einem Roman des Franzosen Eric Holder, der schon die Vorlage für den wunderbaren Schauspielerfilm "Mademoiselle Chambon" lieferte.

Fotos

Cartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und TodCartagena - Zwischen Liebe und Tod

Rezensionen


No reviews
EMPFEHLUNG
  • Bolje od bekstva (1993)

    heute
    image
    A Yugoslav stage actor marries an American girl in Belgrade and has a child with her, when his career downhill out of political reasons he develops a drinking...
  • Django Unchained (2012)

    heute
    image
    Quentin Tarantinos oscarprämierte Hommage an den Spaghetti-Western mit Jamie Foxx, Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio: Broomhilda, die Ehefrau des Sklaven...
  • Schönheit der Sünde (1986)

    heute
    image
    In the mountains of Montenegro people have lived by strict and Draconian laws for centuries, almost untouched by modern civilization. However, a young couple are...
  • Pesma sa Kumbare (1955)

    heute
    image
    Story of the revolt of the people of Serbia against the Turks, who ruled the country for four centuries. The battle and the fall of the fortress of Belgrade in 1806.
TOP-LISTEN

TvProfil verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Website zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier: privacy policy.