INHALT

Während seines Heimaturlaubs in South Carolina begegnet der Soldat John (Channing Tatum) der Studentin Savannah (Amanda Seyfried). Obwohl die beiden aus verschiedenen Welten stammen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Zum Kennenlernen bleiben ihnen gerade zwei Wochen, denn John muss zurück zu seinem Stützpunkt in Deutschland. Vor dem jungen Paar liegen zwölf Monate des Wartens, die sie mit sehnsüchtigem Briefeschreiben überbrücken. Kurz vor dem Ende von Johns Militärdienst wird die Welt durch den New Yorker Terroranschlag vom 11. September 2001 erschüttert. Die Kameraden verlängern freiwillig ihren Dienst, nur John ist hin- und hergerissen zwischen Patriotismus und seiner großen Sehnsucht nach Savannah. Auf einem Kurzurlaub, bei dem er seine Entscheidung überdenken will, versichern sich die beiden ihrer Liebe. Doch Johns Gewissen treibt ihn zu seiner Einheit zurück. Während er in verschiedenen Kriseneinsätzen rund um die Welt reist, schreibt sich das Paar erneut sehnsüchtige Briefe. Eines Tages aber bleiben die Briefe von Savannah aus, bis sie John nach langer Zeit mitteilt, dass es einen anderen gibt.
Der amerikanische Originaltitel dieser Romanze spielt auf die Redewendung "Dear John Letter" an, die umgangssprachlich einen Abschiedsbrief bezeichnet. Die Liebesgeschichte stammt vom Bestsellerautor Nicholas Sparks, dessen Vorlagen bereits in "Message in a Bottle - Der Beginn einer großen Liebe" und "Wie ein einziger Tag" verfilmt wurden. Regisseur Lasse Hallström, seit "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" einer der Etablierten in Hollywood, erweist sich als Ästhet: Seine Bildsprache bringt den Charme der Südstaaten zur Geltung und breitet die großen Gefühle aus. Eigentliche Stärke dieses Melodrams ist jedoch die Liebenswürdigkeit des Paares: Hauptdarsteller Channing Tatum verkörpert den romantischen Helden, und die zarte Amanda Seyfried, in "Chloe" noch eine Femme fatale, gibt dessen Liebe seines Lebens. Neben ihnen glänzt der 2009 mit "Ein Sommer in New York - The Visitor" für den Oscar nominiert Richard Jenkins als Johns autistischer Vater.

Fotos

Das Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der StilleDas Leuchten der Stille

Rezensionen


No reviews
EMPFEHLUNG
  • Boj na Kosovu (1989)

    heute
    image
    On June 28th 1389, at Kosovo Polje, an army of the Serbian Prince Lazar made a stand against the advancing Ottoman forces of Sultan Murad, resulting in a great...
  • Dark Water - Dunkle Wasser (2005)

    heute
    image
    Die New Yorkerin Dahlia Williams lässt sich von ihrem Mann scheiden. Aus finanziellen Gründen zieht sie mit ihrer Tochter Cecilia in ein schäbiges Appartement....
  • Kalter Tango (2017)

    heute
    image
    Nur durch ein Wunder ist er dem Tod entkommen. Jetzt kennt er nur ein Ziel: in das Haus zurückkehren, in dem die Frau lebt, die er mehr liebt als sein Leben - die...
  • We are what we are (2013)

    heute
    image
    Manche Familiengeheimnisse sind dunkler als andere: Wie jenes der Familie Parker, die seit der Zeit des amerikanischen Brgerkrieges das kapitalistische Credo vom...
TOP-LISTEN

TvProfil verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Website zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier: privacy policy.